tanja.verkunstet

Bericht über die Kunst, Kunst preiswert selbst zu machen.

Unverhofft kommt oft oder ein Traum geht in Erfüllung

/
/
/
163 Views

Spontan konnte eine Freundin einen Garten bei einem Biobauern in der Nähe übernehmen. Genauer gesagt nicht einen, sondern gleich vier – gut 400 qm. Ganz oder gar nicht hieß die Devise. Also hat sie sich Rückendeckung bei mir geholt und mir angeboten, zwei der Gärten zu verkunsten.

Tja, wie konnte ich dazu nein sagen? Noch mehr Fläche, noch mehr Herausforderungen zu zeigen, wie wir uns den Alltag verkunsten können.

Und natürlich ideal, weil meine zweite Leidenschaft – meine drei Hundelieblinge – dabei sein können. Mein Mann ist, wie ihr bestimmt schon gemerkt habt, als Kameramann immer an meiner Seite.

Er ist aber noch viel mehr: Sparringpartner, Regisseur, Tontechniker… ich schweife ab. Wobei eine Liebeserklärung nach mehr als zwanzig Jahren und ein Dankeschön für seine Unterstützung musste einfach mal sein.

Ehemalige TerasseZurück zum Garten! Vor der Kunst liegt eine Menge Arbeit vor mir. Vieles wurde in den Gärten über Jahre sich selbst überlassen. Der frühere Pächter hatte angefangen, sich mit der Säge auszutoben. Einen Rasen angelegt…

… und dann das Handtuch geworfen. Demnach fanden Freundin, der beste Mann hinter der Kamera und ich statt schöner Buchenhecken, seufz, jede Menge Baumschnitt (und leider auch Unrat) vor.

In einem ersten Schritt haben wir eine gut dreißig Meter lange Hecke zurück geschnitten, verdorrte Sträucher entfernt und noch mehr „Abfall“ produziert. Stopp!!!Abfall?

Permakultur ist das Ziel für unseren Garten und der Blog heißt nicht ohne Bedeutung „verkunstet“.

Da geht doch was. Die Ressource Baum- und Heckenschnitt wird genutzt!

Zumal wir noch sehr viel mehr zurückschneiden „müssen“, um wieder Luft und Licht in den Garten zu bringen. Juhu!

Projekt im Garten: Benjeshecke

Unser erstes Projekt wird eine Benjeshecke!

Ideal für uns:

Wir bringen Totholz unter, schaffen Lebensraum für viele Nützlinge im Gartenprojekt und hindern meine drei Hundejungs daran, die zukünftigen Beete mit- oder besser gesagt nach ihren Ideen umzugestalten. Keine Sorge, für Hund und Katz im Garten schwirren schon jede Menge Ideen durch meinen Kopf.

Ein vierter Nutzen stellte sich quasi von selbst ein: wer braucht noch ein Fitnessstudio, wenn er aus diesem Garten eine Oase zaubern will?

Das und mehr sehr ihr in meinen nächsten Videos oder erahnt es auf den Bildern. Benjeshecke, ole.

Die Arbeiten an der Benjeshecke werde ich in dieser Playlist zusammen fassen: #verkunstet auf Youtube Kunst & Garten

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.