tanja.verkunstet

Bericht über die Kunst, Kunst preiswert selbst zu machen.

Aus einer Milchtüte eine Blumenvase machen? So geht es!

/
/
/
111 Aufrufe

Eine Milchtüte oder Safttüte – oft auch Tetra-Pack genannt – besteht aus einem Verbundmaterial das meistens außen eine bedruckte Kunststofffolie hat, dann eine Papier- bzw. Papp-Schicht und innen nochmals eine Schicht aus Folie. Diese kann aus Kunststoff oder auch Metall bestehen. Der große Vorteil dieser inneren Schicht ist, dass sie wasserdicht ist. Daraus lassen sich coole Upcyclingprojekte basteln.

Der erste Gedanke, der mir dazu kam, war, dass man ja die Eigenschaft „innen wasserdicht“ gut als Blumenvase oder Blumentopf nutzen kann.

Nur die Werbung, die außen auf die Folie gedruckt ist, stört dabei doch ziemlich, wenn man nicht gerade Wegwerf-Anzuchttöpfe bauen will. Doch diese äußere Folie lässt sich mit ein wenig Geduld von der Papierschicht ablösen. Das ist nicht schwer, braucht aber halt seine Zeit. Vorher schneide ich den oberen Teil, also das „Dach“ mit der Öffnung usw. ab.

Milchtüte von der Folie trennen

Shabby Chic

Wenn dann also die Milchtüte außen von der bedruckten Folie befreit ist, geht es an die Gestaltung. Ich bevorzuge da den ShabbyChic Look.

Die Folie ist ab

Dazu zerknautsche ich die Milchtüte nach Herzenslust. Das Einzige , dass ich nicht zerknittere, ist der Boden. Den möchte ich möglichst stabil halten. Wenn man den knautscht, wird die Milchtüte instabil und wackelt später.

Wenn ich die Milchtüte lange genug gedrückt, geknautscht und wieder gerade gezogen habe, lässt sich auch der nächste Schritt ganz leicht gehen.

Milchtüte zerknautschen

Krempe

Der obere Rand wird anschließend umgeschlagen. Je nach dem, wie hoch die fertige Blumenvase sein soll, kann ich vorher ein wenig die Höhe einkürzen und mache ein oder zwei Wicklungen zu einer Krempe. In meinem Video zeige ich Dir da auch einen Trick.

Damit das Umkrempeln gut funktioniert, drückst du den unteren Teil der Milchtüte leicht nach innen. Dann kannst du vorsichtig die Tüte von Oben nach Unten umschlagen. Achte darauf, dass diese nicht an einer der Ecken einreißt. Passiert das beim ersten mal – das ist mir im Video auch passiert – ist das nicht so schlimm, wenn du noch eine zweite Wicklung machen möchstest. Nur bei der letzten Wicklung sollte nichts mehr reißen, denn dann ist die Stabilität der Tüte nicht mehr so gut.

Die Krempe an der Milchtüte

Verzieren

Auch wenn die Werbung entfernt wurde, sollte die Milchtüte noch verschönert werden. Dazu kannst du mit Stiften, Bordüren, Stoff, Aufklebern und allem, wo du Lust zu hast arbeiten. Ich habe hier mal zwei Beispiele.

Milchtüten als Blumenvase

Bei dem einen Beispiel habe ich einfach eine Bordüre genommen und oben um die Krempe geklebt. Dann eine Kordel mit einem Anhänger und ein bisschen Tupfen mit einem goldenen Perlenstift – fertig war die erste Blumenvase aus einem Tetra-Pack.

Perlenstifte sind Lackstifte, die so kleine Halbkugeln an Lack auf eine Oberfläche bringen, die auch darauf in dieser Halbkugelform kleben bleiben. Das gibt interessante 3D-Effekte.

Bei der zweiten Tetra-Pack-Tüte habe ich eine Häkel-Bordüre drum herum gebunden und mit einem normalen Filzstift ein paar Punkte aufgemalt. Das kann man natürlich noch nach belieben auf die Spitze treiben.

Weitere Beispiele für Ideen zu Milchtüten-Upcycling findest du auch in meiner Playlist auf Youtube.

Material

Alle Links in dieser Liste sind Werbung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.